Bürger und Bewohner Deutschlands, erhebt Euch!!

Wie auf bb angekündigt: (https://bumibahagia.com/2017/12/21/gerhard-wisnewskis-eilmeldung)

Ich wiederhole noch etwas umfassender (Danke, Thom!):

Bürger und Bewohner Deutschlands und der ganzen Welt, erhebt euch!!

Den „Hammer“ habe ich ja schon rausgeholt. Jetzt kommt die Zeit, wo er auch eingesetzt wird.

Ich habe schon häufiger Systeme von Innen heraus zerlegt. Fragt mal meine ehemaligen Vorgesetzten bei der Bundeswehr. Meine Lehrer. Meine Chefs. Die katholischen Priester und Pröbste und die evangelischen Pfarrer (Die Karaffe). Ärzte (Der Hammer). Wissenschaftler (Die Hummel, Gottesbeweis). Psychologen und Religionsführer (Die Angstgesellschaft). Meine Ex-Freunde.

Ich habe überall wunderbare Menschen getroffen. Und andere, die ein falsches Spiel spielten. Da spiele ich immer eine Weile mit, bis ich es verstanden habe, das Spiel. Dann übernehme ich die Regie.
Die sind alle froh, dass ich weitergezogen bin. Denn ich kann sehr unbequem werden.

Doch das war alles nur Training für mich, für das Spiel des Lebens. Denn das kommt jetzt in die entscheidende Phase, so wie es aussieht. Und mein Herz spielt mit. Das macht es so gefährlich. Nicht für Euch, sondern für die, die dieses finstere Spiel gestartet haben.

Erwachet, ihr Helden!

Was soll die Welt mit göttlichen Helden, die zufrieden auf dem Sofa sitzen und sich Seifenopern ansehen? Oder Sport? Oder Nachrichten und dabei vor Angst schlottern?

Oder sich der Friedensbewegung anschließen und sich „pazifizieren“ lassen? „Du, das hat mir jetzt echt weh getan, der Fußtritt in meinen Magen. Aber mach ruhig weiter, ich tu dir nichts, ich verstehe dich und fühle mit dir …“

Aber Bomben legen und aus dem Hinterhalt Menschen überfallen, verschleppen, inhaftieren oder wenn das alles nicht hilft, beseitigen, das ist auch kein Heldentum. Auch wenn das von den Anführern so behauptet wird. Ob die nun Terroristen sind oder sich als KanzlerIn oder PremierminsterIn tarnen. Das macht keinen Unterschied.

Die Waffen hatte man uns schon genommen, nach der Verlängerung des ersten Weltkriegs, die 1945 abgepfiffen wurde.

Jetzt käme das Elfmeterschießen. Aber man hat uns den Ball wegnommen. Man beraubt uns unserer Worte. Sie werden zensiert. Man darf sie nur noch so benutzen, wie es den Mächtigen gefällt.

Das ist dasselbe, wie Elfmeterschießen mit Luftballons. Bällen aus Luft statt aus Leder. Damit kann man das Tor nicht mehr erreichen …

1984 liegt schon weit hinter uns

und keiner hat es gemerkt. Bis auf Euch, die ihr diese Zeilen lest. Wie lange wollt ihr noch warten? Fabrikmäßig hergestellte Nahrungsmittel sind schon lange keine mehr. Nur noch Nothilfe, dass unser Körper überlebt. Dann die Krankheits und Krebsindustrie (Der Hammer). Und wenn dann einer gesundes Essen anbaut, dann vergiften sie unsere Böden, mit Chemtrails. Überall werden künstliche Zusatzstoffe zugegeben, sogar Chlor ins Trinkwasser. Doch dagegen gibt es Gegenmaßnahmen (Die Karaffe).

Was ich in der Schule vermittelt bekam in den 70ern und 80ern, das war schon nicht so schön. Aber was sie jetzt mit den kleinsten anstellen (Tageskrippen, Genderwahn), mit Kindern unter 6 Jahren, ja warum schreit da keiner auf? Oh, das passiert, aber es wird plattgebügelt, solange es geht. Unter den Teppich gekehrt. Da ist jetzt schon so viel drunter, unter dem Teppich, dass er abhebt.

Und jetzt wird uns auch noch verboten, das den andern mitzuteilen. Als letzte Maßnahme. Weil einige von uns nicht mehr schweigen wollen. Und auch Gehör finden. Ihre Bücher werden gelesen. Die u.a. von Journalisten geschrieben werden, die noch wie solche arbeiten, wie Gerhard Wisnewski. Und damit erfolgreich sind.

Dann werden die Bücher eben gerichtlich verboten. Man muss nur einen Richter finden, der entgegen der garantierten Meinungsfreiheit Bücher verbietet. Soll er machen. Kann er ja nur für Deutschland. Das Buch darf nicht mehr verkauft werden. Aber man kann es ja im Ausland bestellen. Und Infos dazu in den Buchhandlungen auslegen.

Und wenn es keiner aus dem Regal nimmt, was soll dann geschehen? Oder die Bücher spendet? Der Besitz ist ja noch erlaubt. Will man den auch noch unter Strafe stellen? Damit ihr aufwacht, weil der Nachbar verhaftet wurde? Warum? Der hatte dieses böse Buch von diesem bösen Journalisten. Böse, böse, böse.

Wollt ihr noch warten, bis sie noch mehr Bücher verbieten, das Internet abstellen, was soll noch passieren?

Gedankenkontrolle? Tja, die gibts leider schon. Beim Betrachten von unerwünschten Web-Seiten auf meinem Tablet bekam ich auf einmal Kopfschmerzen. Ich habe das beobachtet, über längere Zeit. Aber entweder bin ich jetzt immun oder ihnen ist das Kontrollpersonal/-werkzeug abhanden gekommen.

Ich entschuldige es nicht, ich nerve. Muss manchmal sein.

WIE LANGE WOLLT IHR NOCH SCHWEIGEN? Bis der Messias kommt und euch rettet? Der wird nicht kommen. Das wissen sogar die Verschwörer wie ich. Der wird höchstens kommen – wenn überhaupt – wenn genug aufstehen wie ich und sagen:

! STOPP ! ES REICHT !

Woher kommen nur meine Kopfschmerzen? Ich bin wohl auf dem richtigen Weg. Das war die Ansage der Gegenseite. Man nimmt mich wahr…

Beamte und das Grundgesetz

An alle Beamten, lest Artikel 20 des Grundgesetzes (aus Wikipedia):

https://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_20_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialerBundesstaat.

(2) Alle Staatsgewaltgeht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Wenn eine Anweisung einen offensichtlichen Rechtsbruch darstellt oder zumindest der starke Verdacht besteht, dann besprecht das mit Euren Vorgesetzten. Setzt das nicht einfach um! Erklärt es ihnen, weist auf die Stellen im Grundgesetz hin.

Eure Verpflichtung gilt Deutschland und den Bürgern, nicht den Richtern, Polizisten oder gar den Politikern…

Wenn ein einzelnes Gericht Bücher verbietet, und das unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wird dann noch im Sinne des Grundgesetzes, der Meinungsfreiheit gehandelt? Müsste nicht mindestens das Urteil veröffentlicht werden, damit es geprüft wird, ob es überhaupt zulässig ist? Nichts von alledem ist passiert.

Ihr Journalisten meldet Euch zu Wort!

Wo sind unsere laut aufschreienden Journalisten nur abgeblieben? Die Hüter der Meinungsfreiheit, die „4. Staatsgewalt“ ? Ach so, der war ja selber ein Journalist, der Autor des bösen, bösen Buchs. Wo sind seine Kollegen? Schreiben die alle Kolumnen für die Bild oder was haben die sonst Wichtiges zu tun?

Müssen wir Blogger das für Euch übernehmen? Wart ihr nicht angetreten, um die Welt zu verändern durch eure Schriften, eure Artikel?

 

Wenn ich so die Zeitungen durchblättere, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ihr deshalb Journalisten geworden seit, um das zu schreiben, was ich da lese. Wir müssen alle Geld verdienen, ich auch. Aber macht es auch Freude? Könnt ihr hinter dem stehen, was ihr da schreibt? Ist das für Euch wichtig?

Oder seht ihr Euch jeden Morgen im Spiegel und fragt Euch: Was mache ich eigentlich da den ganzen Tag/Nacht? Will ich das wirklich? BIN ICH wirklich der, der das Alles schreibt? Ist das die Wahrheit was ich da schreibe oder bin ich ein Werkzeug der Propaganda-Maschine?

Könnt Ihr damit leben?

Auf WordPress kann man sich in 5 Minuten einen Blog einrichten. Anonym etwas schreiben, was einem im Herzen brennt, was man immer schon mal sagen wollte. So wie ich. Ich bin auch noch weitgehend anonym unterwegs und ich weiß auch, warum.

Doch ich halte mich jetzt nicht mehr zurück, die Zeiten sind vorbei. Zurückhaltung kostet auch Energie, eine Menge Energie, je wacher ihr werdet. Und ich will meine Energie lieber in etwas Sinnvolles investieren, als darin, mich zu beherrschen und meinen Mund zu halten.

Aber das muss jeder für sich entscheiden, was er macht. Ich lasse Euch Euren freien Willen. Wenn ihr noch zögert oder ablehnt, dann akzeptiere ich das. Denn ich habe lange Zeit auch geschwiegen. Ich war auch einer von Euch. Ich verurteile niemanden, weil er Angst hat. Und mutlos ist.

Aber seid ihr wirklich mutlos? Wer ist das da, auf der anderen Seite im Spiegel?

Ihr Schüler und Lehrer, wacht auf!

Ihr müsst alle essen und trinken, oder nicht?

Dann lest mal hier, ob euch das gefällt. Ist zwar aus der Schweiz, aber hier wird es auch nicht anders sein:

Chemtrails / Frau Bundesrat Leuthard beruhigte die Schulmädchen: Nei nei, das Barium und das Aluminium, das cha nid vo Chemtrails choo, Chemtrails gits nämlich i de Schwiiz need.

So könnt ihr etwas tun! Steht auf!

Wollt ihr leben in dieser Welt, so wie sie gerade ist, ihr Schüler? Dann beeilt Euch, denn es wird nicht besser werden, wenn ihr alle schweigt. In meiner Jugend, da durfte man noch Hitlers „Mein Kampf“ im Original-Druck lesen, über die Nazizeit schreiben was man wollte. Das hat natürlich nicht allen gepasst, wenn man da anderer Meinung war, aber man kam dafür nicht ins Gefängnis. Da gab es noch mehr Meinungsfreiheit.

Wir kamen aber leider gar nicht auf die Idee, das zu tun. Denn auch wir ware schon durch die Propaganda aus allen Ecken von der Schlechtigkeit dieses Buchs überzeugt worden. Das sehe ich heute anders. Ein Nachdruck ist nicht das Original, und man weiß nicht, was geändert, weggelassen oder umgeschrieben worden ist.

Heute ist es noch schwieriger, weil auf Wikipedia jeden Tag etwas anderes stehen kann. Macht Euch das mal klar. Und notfalls werden Seiten oder ganze Web-Domains abgeschaltet. Oder der Strom fällt aus. Ein gedrucktes Buch kann man immer lesen, sobald es wieder hell wird.

Angst? Hab ich nicht mehr!

Ja, da hab ich lange drauf gewartet und an mir gearbeitet. Doch gestern Abend, da hat irgendetwas klick gemacht in mir. Möglicherweise holen sie mich bald und sperren mich weg. Bis dahin werde ich weiterschreiben, denn deshalb bin ich hier. Ich kann nicht anders es fließt so aus meinem Herzen. Wenn ich bis dahin genug von Euch erreichen und aufwecken kann, dann ist das gut.

Ich sage Euch nie, WAS ihr tun sollt. Oder müsst. Ich sage Euch nur, was ihr tun KÖNNT. Ihr entscheidet. Ich hatte auch 6 Jahre Angst. Bis gestern. Ihr werdet es merken, wenn es bei Euch soweit ist. Bis dahin arbeitet im Untergrund, wenn ihr wollt. Oder lest einfach nur.

Mir ist das  jetzt nicht mehr genug. Aber das ist meine freie Entscheidung. Das hat mir niemand gesagt, ich habe aber auch niemand gefragt. Denn sie sind überall, die Bedenkenträger. Die ständig sagen, dass man ja sowieso nichts tun kann.

Doch, kann man!

Ich bin im vollen Besitz meiner geistigen Kräfte, obwohl, eigentlich kenne die ja gar nicht ganz. Gestern wusste ich noch gar nicht, dass das alles in mir steckt, was ich hier gerade schreibe. Ich hatte nur so eine Ahnung.

Ich kann es jetzt nicht mehr aushalten. Wegsehen funktioniert immer noch. Aber ich kann es jetzt auch fühlen. Und wegfühlen, das geht nicht. Da müsste ich meine Gefühle wieder ganz abschalten. Aber dazu bin ich nicht mehr bereit.

Wenn ihr einmal soweit seid, dann stellt sich die Frage nach Richtig oder Falsch gar nicht mehr. Man sieht nur noch, was gerade ansteht und fängt an. Man sortiert auch nicht mehr lange, überlegt nicht mehr, womit man starten soll. Das geht fast vollautomatisch.

Das hatte ich schon ein paar Mal, und es ist immer gut ausgegangen. Denn dann spricht nicht mein Verstand. Der kann mit den Worten kämpfen. Das Herz muss nicht kämpfen. Da fließt es heraus oder eben nicht. Wenn nicht, dann mache ich Pause.

An die Dunklen!

Holt uns zuhause ab, zerrt uns vor Gericht und sperrt uns alle ein. Irgendwann sind die Gefängnisse voll, und dann? Wo sperrt ihr uns dann ein? Habt ihr dann noch das Personal, um das zu tun? Was, wenn uns Euer Personal fragt, warum wir eingesperrt wurden? Weil wir einen Internet-Blog geschrieben haben, einen wie diesen hier.

Worüber habt ihr denn geschrieben?

Och, nur darüber, wie wir von den Massenmedien manipuliert werden, von der Krankheits- und der Nahrungsmittelindustrie vergiftet, von den Religionsführern, den Wissenschaftlern, den Statistikern, Psychologen und Soziologen belogen werden.

Von den Politikern wisst ihr es ja schon. Aber es sind nicht die einzigen.

Das wollten wir mal darstellen, damit ihr das lesen und Euch Eure eigenen Gedanken machen könnt.

Mehr nicht.

 

Der Hammer

oder wie uns die Krankheitsindustrie erst krank macht und dann ausbeutet…


Kommt ein Patient zum Arzt:

Ich habe solche Kopfschmerzen!

Auf Nachfrage erzählt der Patient, dass er sich regelmässig mit einem Gummihammer vor den Kopf schlägt, um das Denkvermögen zu stärken. Getreu dem Motto: Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.

Der Arzt verschreibt ein Schmerzmittel und entlässt den Patienten.

Eine Woche später ist der Patient wieder da und berichtet über Nebenwirkungen des Schmerzmittels, er hat Magenschmerzen.

Auch dagegen kennt der Arzt ein Medikament und verschreibt es. Aber wegen der Nebenwirkungen dieses Medikaments muss der Patient einmal wöchentlich zur Blutkontrolle.

Dabei werden weitere Probleme erkannt, die durch die beiden Medikamente verursacht werden.

Deshalb verschreibt der Arzt noch mehr Medikamente und rät zu einer Diät.

Das System lässt sich jetzt solange steigern, wie der Patient mitmacht.

Der Arzt verdient gut, weil er eine Prämie von der Pharmaindustrie für die verschriebenen Medikamente erhält. Er verdient noch besser, weil er Anteile an dem Labor besitzt, das die Blutkontrolle durchführt. (Das ist nur für Mediziner legal, versuchen Sie mal, als Bürgermeister der eigenen Baufirma öffentliche Aufträge zu erteilen …)

Weil die Krankenkasse nicht überprüfen darf, was sie da eigentlich warum und wofür bezahlt, kann sie das Problem nicht erkennen. Ausserdem verdient sie ja auch gut mit am System.

Schlussendlich bezahlt der Bürger über die Krankenversicherung und Steuern sämtliche Begünstigten.

Irgendwann hat der Patient vom ständigen Schlagen einen Tennisarm und hört deshalb damit auf. Er vergisst die Medikamente zu nehmen und bemerkt, dass die Kopfschmerzen verschwunden sind. Beim nächsten Arztbesuch schildert er das, worauf ihm der Arzt erklärt:

„Sehen Sie, jetzt habe ich Ihre Gesundheit wieder hergestellt und wir haben die Krankeit besiegt!“

„Das wäre ja alles gar nicht notwendig gewesen, aber ich habe daran sehr gut verdient. Der Patient hätte sich halt nur nicht länger mit dem Hammer auf den Kopf schlagen sollen …“ denkt der Arzt – eventuell – falls er selbst das System durchschaut.

Das ist ja „Der Hammer“! (Im doppelten Sinne …)

In diesem einfachen Fall sind Symptom: „Kopfschmerzen“ und Ursache: „Schlagen auf den Kopf“ klar ersichtlich.

In der medizinischen „Forschung“ müsste man dagegen immer sehr darauf achten, nicht das Symptom als Ursache einer Krankheit anzusehen.

Die Behandlung des Symptoms nützt der Pharma-Industrie und allen Verdienern am Gesundheitswesen,

die Behandlung/Vermeidung der Ursache nützt dem Patienten.

Und wer führt die Forschung durch? Die Pharma-Industrie! Und der Staat bezahlt noch viele dieser Studien. Wird da wohl nach Ursachen gesucht? Jedenfalls werden am Ende immer Medikamente empfohlen oder entwickelt, was ebenfalls staatlich bezuschusst wird.


Also ich suche zunächst mal nach Ursachen. Und wenn die Ursache auch nur ein Symptom ist?

Auf den geschilderten Fall bezogen:

Wer hat behauptet, dass das Schlagen mit dem Hammer auf den Kopf das Denken fördert?
Und das nachgewiesen?

Ist die eigentliche Ursache nicht die Leichtgläubigkeit des Patienten?


Um 1860 wurde noch darum gestritten, ob Viren und Bakterien Krankheiten verursachen oder nicht! Claude Bernard (Krankheit verursacht Bakterienwachstum) stritt sich mit Louis Pasteur (Bakterien erzeugen Krankheiten) herum. Erstaunlicherweise gab Pasteur Bernard letztendlich Recht! (Quelle: Wikipedia, Dr. Stockwell)

Aber diese Frage wird in der Medizin heute weder gestellt noch weiter untersucht.

Es gibt Ärzte, die Viren und Bakterien für Aasfresser halten, die krankes Gewebe auffressen. Damit wäre die Krankheit die Ursache für die starke Vermehrung von Bakterien und nicht umgekehrt, was die allgemeine Lehre der Pharma-Industrie und der westlichen Medizin in Frage stellt.

Möglicherweise befindet sich die westl. Medizin in einer Sackgasse, dafür sprechen ja auch die immer weiter steigenden Kosten des Gesundheitssystems.

Das war die milde Interpretation

Wie? Die milde Interpretation ist, dass es sich hier nur um Geld geht? Und um die Macht des Arztes über den Patienten?

Denn hinter dem einem Vorhang ist noch ein zweiter Vorhang, der die nächste Ebene des Betrugs mit der Medizin verdeckt. Und dahinter erscheint der dritte Vorhang…

Denn Medizin ist, wenn sie von der Pharma-Industrie kommt, meistens nur gering wirkend bis wirkungslos, was die Gesundheit des Patienten angeht. Darauf komme ich später noch zurück.

Aber die massiven Nebenwirkungen, die sind da. Und sie sind nicht unvermeidbar, nein, sie sind erwünscht! Erwünscht? Ja, die Forscher wissen das oft gar nicht. Die stecken so tief drin und untersuchen ja immer nur einen kleinen Teilaspekt. Denken nicht mehr über das große Ganze nach. Und wenn sie es doch tun und Kritik üben, dann sind sie schnell raus aus dem Geschäft. Da gibt es viele schmutzige Methoden…

Denn die Nebenwirkungen sind der Grund für die Medizin. Und die sogenannten Krankheiten dienen als Alibi uns diese im wahrsten Sinne des Wortes „bittere Medizin“ zu verabreichen. Denn diese Nebenwirkungen machen uns auf eine sehr subtile Art und Weise krank. Sie halten unsere Energie am Boden. Sie erfüllen dieselbe Funktion wie das Entfernen der Flugfedern bei Enten, damit sie nicht einfach wegfliegen können.

Und es sind nicht nur die Nebenwirkungen, die auf dem Beipackzettel stehen. Sondern auch andere energetische Nebenwirkungen, von denen Arzt und Patient meistens keine Ahnung haben. Aber sie berauben uns vieler Fähigkeiten. Wir merken das nur nicht, weil wir sie gar nicht mehr alle kennen, unsere Fähigkeiten! Ganze Sinne liegen brach, weil sie unbekannt sind. Wir haben deutlich mehr als 6, ich benutze 8 und kenne bereits 10 Sinne. Und wenn wir einen neuen Sinn entdecken, dann ist er blockiert, dazu trägt – auch – die Medizin bei. Aber vor allem haben wir vor lauter Kampf gegen Krankheiten oft gar nicht die Zeit, uns mit anderem zu beschäftigen. Das gehört auch mit zum System.

Krankenkassen, Ärzte – besonders ihre Verbände, die Pharmaindustrie und die medizinische „Forschung“ (die gar keine ist!) bilden die

Krankheitsindustrie

und das gipfelt dann in der

Krebsindustrie

die uns die Vergiftung unseres Lebens (die gleichzeitig auf vielen Ebenen geschieht) als „Krebskrankheit“ verkauft und die Krebskranken mit (teurer) giftiger Strahlenbehandlung und (sehr teurer) Chemo-Therapie quält. Und dabei noch nicht einmal ein Heilungsversprechen gibt, offiziell nicht.

Man könnte den folgenden Abschnitt für Satire, für Zynismus halten, aber ich bin mir da nicht so sicher… Das wahre Leben ist sehr nah dran, wie ich erfahren musste!

„Nein, der gerade gestorbene Krebspatient darf noch nicht in den Sarg, der hat in einer Stunde noch einen Bestrahlungstermin! Wird schon keiner merken, bei den letzten Behandlungen mussten wir den Bewusstlosen ja auch mit drei Mann vom Bett auf die Liege der Bestrahlungskanone umbetten…“

Wenn sie sich die Mühe machen. Sie können ja auch dem Arzt, der den Totenschein ausstellt, ein paar Euros abgeben, damit er abwartet, bis die „Behandlung“ vorbei ist. Die nie stattgefunden hat. Aber wie soll die Krankenkasse das herausfinden? Sie dürfen ja noch nicht einmal die Patienten befragen, ob der Fuß wirklich wie angegeben eingegipst wurde…

Ärzte und Heiler

Nicht alle Ärzte sind so rücksichtslos. Es gibt welche, die wirklich den Patienten helfen wollen. Und ihnen dann unter Umständen doch schaden, weil sie es nicht besser wissen.

Und auch die Heiler sind oft nicht besser. Auch die verdienen am meisten, wenn die Patienten oft genug wieder kommen.

Hat Euer Arzt oder Heiler schon einmal nachgefragt, wie die letzte Behandlung gewirkt hat? Habe ich fast nie erlebt. Interessiert ja auch nicht so dringend…

Wie seht denn Hilfe/Heilung aus? Siehe nächster Vorhang!

Und was ist hinter dem 3. Vorhang?

Vielleicht die Wahrheit. Wenn es nicht noch einen 4. Vorhang gibt. Aber ich kann keinen erkennen.

Denn die Wahrheit ist, wie beschrieben in meinen „Lichtvollen Gesundheitstipps“ :

Niemand kann dich heilen!

Dein Körper heilt sich selbst!

Wenn er nicht so stark unter Stress stehen würde, dein Körper, die Kommunikation zwischen den Zellen und Organen nicht von außen und innen gestört würde, dann würdest Du fast nie krank werden!

Denn dein Körper würde alles schon reparieren/korrigieren, bevor du überhaupt etwas davon bemerkst. So ist er konstruiert! Jede Sekunde werden große Mengen von Zellen durch neue Zellen ersetzt. Stoppt dieser Vorgang, dann stirbt er sehr schnell ab, der Körper.

Denkst du denn, Gott (die Schöpfung, Alles-Was-Ist, …) hätte dir einen so anfälligen Körper konstruiert? Dass er das nicht besser kann?

Mit Fieber und Bewusstlosigkeit schafft der Körper sich Ruhephasen, in denen er selbst die „größeren Reparaturen“ durchführen kann. Weil er nicht mit etwas anderem beschäftigt ist.

Es gibt Schutzräume vor energetischer Bestrahlung jeglicher Art, leider nur sehr wenige, und wenn sich der Körper mal ein paar Stunden oder Tage darin aufhalten kann, dann repariert er sich selbst. Krankheiten wie Allergien verschwinden dann einfach. Ohne Medizin!

Gute Medizin wirkt nur über die Information an den Körper, sie informiert den Körper, was gerade geheilt werden muss und verteilt diese Information überall. Das ist nur erforderlich, weil die körpereigene Kommunikation nicht mehr funktioniert.

In einer lauten Fabrik kann man sich schlecht unterhalten, weil man sich die Ohren verstopft, um sich zu schützen. Irgendwann wird es so laut, dass man die anderen gar nicht mehr versteht. Dann schreibt man das, was man zu sagen hat, auf Zettel, und reicht sie rum. Ist aufwendig, aber nicht anders machbar.

Die Medizin muss den Zettel mit der passenden Information enthalten. Dann wirkt sie.

Oder man reduziert die Lautstärke, dann können die Zellen wieder „miteinander sprechen“.

Ein Schelm, wer jetzt an Funkwellen und Elektrosmog denkt. Das kann gar keinen Einfluss haben. Schließlich leben wir ja noch. Ja. Aber fühlen wir uns gut und gesund?

Die Lösung

Tja, und doch gibt es eine Lösung aus dem ganzen Schlamassel. Und noch dazu kostenfrei geliefert.

Beschließe einfach folgendes:

Ich benutze meinen Körper nicht für Krankheiten!

Sage es dir immer wieder vor. Bis du es glaubst. Bis du es lebst.

Und warte ab. Es wirkt irgendwann, und immer besser. Ich lebe es, und es funktioniert.

So kann man allen Krankheiten aus dem Weg gehen, die nicht für die eigene Weiterentwicklung vorgesehen sind. Durch manche muss man halt durch. Manchmal muss dann auch ein guter Arzt oder ein guter Heiler helfen. Aber das wird eher selten sein.

Und man wird sich nicht mehr mit seinen Krankheiten beschäftigen, denn das stärkt sie und gibt ihnen Energie. Das steht auch in meinen „Lichtvollen Gesundheitstipps“

Damit haben wirt das erfreuliche Ende einer unerfreulichen Geschichte erreicht.

Ralph


Vielen Dank an Dr. Jackson Stockwell,
dessen Thesen mich zu dieser Story inspiriert haben:

Klicke, um auf DrStockwellMineralien.pdf zuzugreifen

Aber wie immer sollte man alles sehr kritisch prüfen, wenn man etwas verkauft bekommt, auch bei Dr. Stockwell.