Der Hammer

oder wie uns die Krankheitsindustrie erst krank macht und dann ausbeutet…


Kommt ein Patient zum Arzt:

Ich habe solche Kopfschmerzen!

Auf Nachfrage erzählt der Patient, dass er sich regelmässig mit einem Gummihammer vor den Kopf schlägt, um das Denkvermögen zu stärken. Getreu dem Motto: Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.

Der Arzt verschreibt ein Schmerzmittel und entlässt den Patienten.

Eine Woche später ist der Patient wieder da und berichtet über Nebenwirkungen des Schmerzmittels, er hat Magenschmerzen.

Auch dagegen kennt der Arzt ein Medikament und verschreibt es. Aber wegen der Nebenwirkungen dieses Medikaments muss der Patient einmal wöchentlich zur Blutkontrolle.

Dabei werden weitere Probleme erkannt, die durch die beiden Medikamente verursacht werden.

Deshalb verschreibt der Arzt noch mehr Medikamente und rät zu einer Diät.

Das System lässt sich jetzt solange steigern, wie der Patient mitmacht.

Der Arzt verdient gut, weil er eine Prämie von der Pharmaindustrie für die verschriebenen Medikamente erhält. Er verdient noch besser, weil er Anteile an dem Labor besitzt, das die Blutkontrolle durchführt. (Das ist nur für Mediziner legal, versuchen Sie mal, als Bürgermeister der eigenen Baufirma öffentliche Aufträge zu erteilen …)

Weil die Krankenkasse nicht überprüfen darf, was sie da eigentlich warum und wofür bezahlt, kann sie das Problem nicht erkennen. Ausserdem verdient sie ja auch gut mit am System.

Schlussendlich bezahlt der Bürger über die Krankenversicherung und Steuern sämtliche Begünstigten.

Irgendwann hat der Patient vom ständigen Schlagen einen Tennisarm und hört deshalb damit auf. Er vergisst die Medikamente zu nehmen und bemerkt, dass die Kopfschmerzen verschwunden sind. Beim nächsten Arztbesuch schildert er das, worauf ihm der Arzt erklärt:

„Sehen Sie, jetzt habe ich Ihre Gesundheit wieder hergestellt und wir haben die Krankeit besiegt!“

„Das wäre ja alles gar nicht notwendig gewesen, aber ich habe daran sehr gut verdient. Der Patient hätte sich halt nur nicht länger mit dem Hammer auf den Kopf schlagen sollen …“ denkt der Arzt – eventuell – falls er selbst das System durchschaut.

Das ist ja „Der Hammer“! (Im doppelten Sinne …)

In diesem einfachen Fall sind Symptom: „Kopfschmerzen“ und Ursache: „Schlagen auf den Kopf“ klar ersichtlich.

In der medizinischen „Forschung“ müsste man dagegen immer sehr darauf achten, nicht das Symptom als Ursache einer Krankheit anzusehen.

Die Behandlung des Symptoms nützt der Pharma-Industrie und allen Verdienern am Gesundheitswesen,

die Behandlung/Vermeidung der Ursache nützt dem Patienten.

Und wer führt die Forschung durch? Die Pharma-Industrie! Und der Staat bezahlt noch viele dieser Studien. Wird da wohl nach Ursachen gesucht? Jedenfalls werden am Ende immer Medikamente empfohlen oder entwickelt, was ebenfalls staatlich bezuschusst wird.


Also ich suche zunächst mal nach Ursachen. Und wenn die Ursache auch nur ein Symptom ist?

Auf den geschilderten Fall bezogen:

Wer hat behauptet, dass das Schlagen mit dem Hammer auf den Kopf das Denken fördert?
Und das nachgewiesen?

Ist die eigentliche Ursache nicht die Leichtgläubigkeit des Patienten?


Um 1860 wurde noch darum gestritten, ob Viren und Bakterien Krankheiten verursachen oder nicht! Claude Bernard (Krankheit verursacht Bakterienwachstum) stritt sich mit Louis Pasteur (Bakterien erzeugen Krankheiten) herum. Erstaunlicherweise gab Pasteur Bernard letztendlich Recht! (Quelle: Wikipedia, Dr. Stockwell)

Aber diese Frage wird in der Medizin heute weder gestellt noch weiter untersucht.

Es gibt Ärzte, die Viren und Bakterien für Aasfresser halten, die krankes Gewebe auffressen. Damit wäre die Krankheit die Ursache für die starke Vermehrung von Bakterien und nicht umgekehrt, was die allgemeine Lehre der Pharma-Industrie und der westlichen Medizin in Frage stellt.

Möglicherweise befindet sich die westl. Medizin in einer Sackgasse, dafür sprechen ja auch die immer weiter steigenden Kosten des Gesundheitssystems.

Das war die milde Interpretation

Wie? Die milde Interpretation ist, dass es sich hier nur um Geld geht? Und um die Macht des Arztes über den Patienten?

Denn hinter dem einem Vorhang ist noch ein zweiter Vorhang, der die nächste Ebene des Betrugs mit der Medizin verdeckt. Und dahinter erscheint der dritte Vorhang…

Denn Medizin ist, wenn sie von der Pharma-Industrie kommt, meistens nur gering wirkend bis wirkungslos, was die Gesundheit des Patienten angeht. Darauf komme ich später noch zurück.

Aber die massiven Nebenwirkungen, die sind da. Und sie sind nicht unvermeidbar, nein, sie sind erwünscht! Erwünscht? Ja, die Forscher wissen das oft gar nicht. Die stecken so tief drin und untersuchen ja immer nur einen kleinen Teilaspekt. Denken nicht mehr über das große Ganze nach. Und wenn sie es doch tun und Kritik üben, dann sind sie schnell raus aus dem Geschäft. Da gibt es viele schmutzige Methoden…

Denn die Nebenwirkungen sind der Grund für die Medizin. Und die sogenannten Krankheiten dienen als Alibi uns diese im wahrsten Sinne des Wortes „bittere Medizin“ zu verabreichen. Denn diese Nebenwirkungen machen uns auf eine sehr subtile Art und Weise krank. Sie halten unsere Energie am Boden. Sie erfüllen dieselbe Funktion wie das Entfernen der Flugfedern bei Enten, damit sie nicht einfach wegfliegen können.

Und es sind nicht nur die Nebenwirkungen, die auf dem Beipackzettel stehen. Sondern auch andere energetische Nebenwirkungen, von denen Arzt und Patient meistens keine Ahnung haben. Aber sie berauben uns vieler Fähigkeiten. Wir merken das nur nicht, weil wir sie gar nicht mehr alle kennen, unsere Fähigkeiten! Ganze Sinne liegen brach, weil sie unbekannt sind. Wir haben deutlich mehr als 6, ich benutze 8 und kenne bereits 10 Sinne. Und wenn wir einen neuen Sinn entdecken, dann ist er blockiert, dazu trägt – auch – die Medizin bei. Aber vor allem haben wir vor lauter Kampf gegen Krankheiten oft gar nicht die Zeit, uns mit anderem zu beschäftigen. Das gehört auch mit zum System.

Krankenkassen, Ärzte – besonders ihre Verbände, die Pharmaindustrie und die medizinische „Forschung“ (die gar keine ist!) bilden die

Krankheitsindustrie

und das gipfelt dann in der

Krebsindustrie

die uns die Vergiftung unseres Lebens (die gleichzeitig auf vielen Ebenen geschieht) als „Krebskrankheit“ verkauft und die Krebskranken mit (teurer) giftiger Strahlenbehandlung und (sehr teurer) Chemo-Therapie quält. Und dabei noch nicht einmal ein Heilungsversprechen gibt, offiziell nicht.

Man könnte den folgenden Abschnitt für Satire, für Zynismus halten, aber ich bin mir da nicht so sicher… Das wahre Leben ist sehr nah dran, wie ich erfahren musste!

„Nein, der gerade gestorbene Krebspatient darf noch nicht in den Sarg, der hat in einer Stunde noch einen Bestrahlungstermin! Wird schon keiner merken, bei den letzten Behandlungen mussten wir den Bewusstlosen ja auch mit drei Mann vom Bett auf die Liege der Bestrahlungskanone umbetten…“

Wenn sie sich die Mühe machen. Sie können ja auch dem Arzt, der den Totenschein ausstellt, ein paar Euros abgeben, damit er abwartet, bis die „Behandlung“ vorbei ist. Die nie stattgefunden hat. Aber wie soll die Krankenkasse das herausfinden? Sie dürfen ja noch nicht einmal die Patienten befragen, ob der Fuß wirklich wie angegeben eingegipst wurde…

Ärzte und Heiler

Nicht alle Ärzte sind so rücksichtslos. Es gibt welche, die wirklich den Patienten helfen wollen. Und ihnen dann unter Umständen doch schaden, weil sie es nicht besser wissen.

Und auch die Heiler sind oft nicht besser. Auch die verdienen am meisten, wenn die Patienten oft genug wieder kommen.

Hat Euer Arzt oder Heiler schon einmal nachgefragt, wie die letzte Behandlung gewirkt hat? Habe ich fast nie erlebt. Interessiert ja auch nicht so dringend…

Wie seht denn Hilfe/Heilung aus? Siehe nächster Vorhang!

Und was ist hinter dem 3. Vorhang?

Vielleicht die Wahrheit. Wenn es nicht noch einen 4. Vorhang gibt. Aber ich kann keinen erkennen.

Denn die Wahrheit ist, wie beschrieben in meinen „Lichtvollen Gesundheitstipps“ :

Niemand kann dich heilen!

Dein Körper heilt sich selbst!

Wenn er nicht so stark unter Stress stehen würde, dein Körper, die Kommunikation zwischen den Zellen und Organen nicht von außen und innen gestört würde, dann würdest Du fast nie krank werden!

Denn dein Körper würde alles schon reparieren/korrigieren, bevor du überhaupt etwas davon bemerkst. So ist er konstruiert! Jede Sekunde werden große Mengen von Zellen durch neue Zellen ersetzt. Stoppt dieser Vorgang, dann stirbt er sehr schnell ab, der Körper.

Denkst du denn, Gott (die Schöpfung, Alles-Was-Ist, …) hätte dir einen so anfälligen Körper konstruiert? Dass er das nicht besser kann?

Mit Fieber und Bewusstlosigkeit schafft der Körper sich Ruhephasen, in denen er selbst die „größeren Reparaturen“ durchführen kann. Weil er nicht mit etwas anderem beschäftigt ist.

Es gibt Schutzräume vor energetischer Bestrahlung jeglicher Art, leider nur sehr wenige, und wenn sich der Körper mal ein paar Stunden oder Tage darin aufhalten kann, dann repariert er sich selbst. Krankheiten wie Allergien verschwinden dann einfach. Ohne Medizin!

Gute Medizin wirkt nur über die Information an den Körper, sie informiert den Körper, was gerade geheilt werden muss und verteilt diese Information überall. Das ist nur erforderlich, weil die körpereigene Kommunikation nicht mehr funktioniert.

In einer lauten Fabrik kann man sich schlecht unterhalten, weil man sich die Ohren verstopft, um sich zu schützen. Irgendwann wird es so laut, dass man die anderen gar nicht mehr versteht. Dann schreibt man das, was man zu sagen hat, auf Zettel, und reicht sie rum. Ist aufwendig, aber nicht anders machbar.

Die Medizin muss den Zettel mit der passenden Information enthalten. Dann wirkt sie.

Oder man reduziert die Lautstärke, dann können die Zellen wieder „miteinander sprechen“.

Ein Schelm, wer jetzt an Funkwellen und Elektrosmog denkt. Das kann gar keinen Einfluss haben. Schließlich leben wir ja noch. Ja. Aber fühlen wir uns gut und gesund?

Die Lösung

Tja, und doch gibt es eine Lösung aus dem ganzen Schlamassel. Und noch dazu kostenfrei geliefert.

Beschließe einfach folgendes:

Ich benutze meinen Körper nicht für Krankheiten!

Sage es dir immer wieder vor. Bis du es glaubst. Bis du es lebst.

Und warte ab. Es wirkt irgendwann, und immer besser. Ich lebe es, und es funktioniert.

So kann man allen Krankheiten aus dem Weg gehen, die nicht für die eigene Weiterentwicklung vorgesehen sind. Durch manche muss man halt durch. Manchmal muss dann auch ein guter Arzt oder ein guter Heiler helfen. Aber das wird eher selten sein.

Und man wird sich nicht mehr mit seinen Krankheiten beschäftigen, denn das stärkt sie und gibt ihnen Energie. Das steht auch in meinen „Lichtvollen Gesundheitstipps“

Damit haben wirt das erfreuliche Ende einer unerfreulichen Geschichte erreicht.

Ralph


Vielen Dank an Dr. Jackson Stockwell,
dessen Thesen mich zu dieser Story inspiriert haben:

Klicke, um auf DrStockwellMineralien.pdf zuzugreifen

Aber wie immer sollte man alles sehr kritisch prüfen, wenn man etwas verkauft bekommt, auch bei Dr. Stockwell.

 

6 Gedanken zu “Der Hammer

  1. Interessant wäre auch eine Betrachtung, was denn eigentlich „Krankheit“ ist… denn nach Dr. Hamers „Neuer Germanischer Medizin“ ist das, was „unsere“ Ärzte „Krankheit“ nennen, eigentlich der Gesundungsprozeß…
    Denn jeder körperlichen „Krankheit“ geht eine seelische Erschütterung voran, die als „besonderer Zustand“ in den physischen Körper „abgeleitet“ wird – dort läuft sie als eine Art „Dauerstreß“ solange ab, bis der zugrundeliegende seelische Konflikt „gelöst“ ist und die Seele sich wieder im Gleichgewicht befindet.
    Nun hat aber der „Dauerstreß“ zu physischen Veränderungen im Körper geführt, entweder zum Aufbau von zusätzlichen Zellen („Krebsgeschwür“) oder zum Abbau von „nicht benötigten“ Zellen („Nekrose“) – diese „Fehlentwicklung“, die natürlich keine solche ist, sondern die natürliche Reaktion des Körpers auf den seelischen Schock (DHS), muß aber noch „korrigiert“ werden.
    Und genau diesen Vorgang nennen „unsere“ Ärzte dann „Krankheit“… denn wenn Bakterien und Pilze helfen, die überschüssigen Zellen abzubauen und der Körper mit erhöhter Temperatur dabei „hilft“, dann haben wir genau die Symptome, die jeder Arzt erkennt… 😉
    Mehr dazu hier: https://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI

    Gefällt 1 Person

  2. LH
    Ja, die kenne ich auch, die NGM, und finde es sehr spannend, wie sie das sehen. Ist für mich viel logischer als das, was die Krankheitsindustrie da macht. Aber das wäre eher eine Seite für mein 3.Leben. Hier will ich zu denen sprechen, die noch in der RaumZeit gefesselt sind. Und sich vorsichtig auf die Suche nach Wahrheit und einem Ausgang machen.

    Gefällt mir

  3. Der Hammer lag seit Anfang 2013 bei mir in der Schublade und kam jetzt – ausgelöst durch private Ereignisse – , wieder zu mir, um fertig gestellt zu werden. Manchmal hilft auch Zorn und Wut weiter, wenn man sie in etwas Lichtvolles transformieren kann. Der Hammer war die Reaktion auf den Krebstod meiner Mutter, aber er würde mächtig Staub aufwirbeln, wenn ich ihn veröffentliche, denn die dunkle Seite mag solche offenen Worte überhaupt nicht, und deshalb habe ich ihn erst gestern – 5 Jahre später – veröffentlicht. Es muss sie sehr verängstigt haben und das habe ich direkt zu spüren bekommen. Nicht in der RaumZeit, sie haben da noch ganz anderen Methoden. Aber ich bin jetzt offen genug, zu fühlen woher der Wind weht und stark genug, das auszuhalten, abzuschütteln und mich nicht von meinem Weg abbringen zu lassen…

    Deswegen bleibt solange in Deckung, bis ihr stark genug seid für den Sturm!

    Ihr könnt auch leise im Hintergrund viel erreichen.

    Gefällt mir

  4. Ja, es ist nicht ganz einfach, sich aus den überkommenen und überall ringsum gepflegten Vorstellungen und Konditionierungen zu lösen.
    Es geht nur darüber, daß man sich nicht hängenläßt, sondern daß man sich mit den auftauchenden Widersprüchen beschäftigt und sie nicht einfach „wegbügelt“ mit Sprüchen wie „es wird schon alles so in Ordnung sein“ oder „alle anderen scheinen ja auch damit zurechtzukommen“ oder ähnlichem.
    Frage dich:
    Wenn der Arzt an mir nur dann Geld verdient, wenn ich krank bin – wie kann er da an meiner Gesundheit interessiert sein?
    Warum werden Naturheilmittel behindert, verboten und nicht gefördert, sondern nur teure „Technologien“, deren Wirksamkeit nicht immer hinreichend nachgewiesen ist, und sinnlos teure (in der Herstellung spottbillige) Pharmzeutika verschrieben?
    Warum werden vom Arzt nur die Symptome „behandelt“ anstatt die Ursachen herauszufinden und zu bereinigen, also tatsächlich zu heilen (heil werden zu helfen)?
    Wie kann ich meinen Körper gesund machen und erhalten, wenn ich „Arzneimittel“ zu mir nehme, von denen bekannt ist, daß sie SCHÄDLICHE „Nebenwirkungen“ haben (siehe Beipackzettel)?
    Und so weiter…

    Gefällt 1 Person

  5. Viele Ärzte und andere im Gesundheitswesen geben ihr Bestes und wollen den Patienten wirklich helfen, aber sie wissen es halt nicht besser, weil sie von der Krankheitsindustrie genauso ausgenutzt werden wie die Patienten. Besonders die vielen Krankenschwestern, Arzthelferinnen, Krankenpfleger, Altenpfleger und -pflegerinnen und natürlich die Hebammen: Sie alle geben oft viel von sich für die Patienten, werden aber von der Krankheitsindustrie unterdrückt und ausgebeutet.
    Denn es geht ja hautpsächlich darum, viel Leid zu erzeugen, bei den Patienten wie auch bei ihren Helferinnen und Helfern. Ich streue immer ein paar Krümel aus und sehe dann, wer reagiert. Dann erzähle ich vorsichtig mehr.

    Gefällt mir

  6. Kam heute bei mir an über FB

    Zusammenfassung auf Deutsch:

    Robert F Kennedy jr. führt gerade einen Prozess gegen die vier Hersteller aller 72 Impfstoffe die für Kinder in den USA vorgeschrieben werden. Sie können zeigen, daß einige dieser Impfstoffe viel mehr Kinder töten und schädigen als es jemals durch die Krankheiten vorgekommen ist, vor denen die Impfstoffe angeblich schützen.

    ——————–
    Mary Bartholomew
    15. April um 23:29 ·

    “I’m releasing this with permission from Bobby Kennedy. Show this to any legislator that will listen to you.”

    Shared from LeeAnn Anita

    Lawsuits are coming ❤️

    „I’m currently litigating against the four companies that make all 72 vaccines currently mandated for American children via CDC recommendations. All four of these companies are convicted felons who have paid $35 billion since 2009 for lying to and defrauding regulators and doctors in order to promote their pharmaceutical products. Our trial team coalition includes the country’s largest plaintiffs firms- all of them veterans of the Monsanto litigation. These firms have won the largest pharmaceutical cases in history. It’s not surprising that we have uncovered proof that the four Vaccine makers‘ fraudulent and reckless conduct with their other pharmaceutical products pales in comparison to their crimes in testing, manufacturing, and marketing vaccines, since, in this arena alone, they are immune from liability. We can now show with scientific certainty that certain vaccines- DTap, DTP, Hep B- are killing and injuring far more children than were ever harmed by the diseases they are marketed to prevent. This information will soon be public. It would be good for you to see it before you mandate these shots for children. I’m happy to share it in person with you and your staff and whatever experts you choose to include.“

    Sincerely Robert F Kennedy jr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s